meierhofer-controlling.jpg
Meierhofer-Logo

Sie haben Fragen? Rufen Sie uns an!

Sie erreichen uns Mo-Fr von 8.00-18.00 Uhr - D +49 89 442316-0 | AT +43 7435 59170-0 | CH +41 31 33020-80

Sie suchen etwas Bestimmtes?

Medizincontrolling

Die Fach- und Funktionslösung Medizincontrolling unterstützt Kunden (wahlweise) sowohl während eines Fallaufenthaltes als auch nach dessen Entlassung, um zu gewährleisten, dass eine optimale Verweildauer ermittelt, die erlösrelevante Dokumentation lückenlos und die abschließende Abrechnung optimiert sind.

Automatismen bestimmen ereignisgesteuert und in regelmäßigen Abständen eine Plan-DRG auf Basis der aktuellen medizinischen Dokumentation des Falles, mithilfe derer die optimale Verweildauer ermittelt wird, die sowohl von Medizincontrollern als auch Stationsmitarbeitern eingesehen werden kann. Außerdem bietet das System ein äußerst flexibles Berichtswesen und Analysewerkzeuge: Dokumentations- und Abrechnungskennzahlen, DRG-Leistungen, DRG-Fehler und Ungereimtheiten in der Dokumentation können tagesaktuell ausgewertet werden. Lücken in täglich notwendiger abrechnungsrelevanter Dokumentation werden erkannt und können „angemahnt“ werden.

Der Simulationsmodus ermöglicht Kunden, DRG-relevante Daten unabhängig vom Fall‑ und Abrechnungsstatus zu bearbeiten, um retrospektiv und prospektiv die „Was‑wäre‑wenn‑Frage“ zu beantworten, ohne dass die echte medizinische Dokumentation des Falles geändert wird.

Highlights:

  • Ermittlung der Plan‑ und Ist‑DRG auf Grundlage der offiziell DRG‑relevanten Daten wie Diagnosen und Prozeduren mithilfe eines angebundenen unterstützten DRG‑Groupers
  • Bearbeitung DRG-relevanter Daten im Simulationsmodus: Erstellung von „Was‑wäre‑wenn“‑Szenarien
  • DRGs für mehrere Fälle können durch das Massengrouping auf einmal ermittelt werden
  • Integriertes Nachrichtensystem
  • Übertragung der DRG an das Abrechnungssystem (SAP-ISH)
  • Dokumentation und Einsicht eines Kodierstatus, um die Arbeit einzelner am Fall beteiligter Fachbereiche zu kennzeichnen und einzusehen
  • Kommentierung zum Fall, um offene Fragen und Aufgaben festzuhalten
  • Zuordnung von „DRG‑Verantwortlichen“, um die Arbeit von Medizincontrollern und Kodierkräften zu organisieren
  • Darstellung und Verfolgung von Hinweisen, Warnungen und Fehlern aus Plausibilitätsüberprüfungen eines angebundenen unterstützten DRG‑Groupers
  • Arbeits‑ und Controlling‑Listen zur Koordination und zum Reporting der Kodier‑ und Medizincontrolling‑Aufgaben und ‑Ergebnisse

Ihre Vorteile:

  • Konsolidierte Sicht auf alle DRG‑relevanten Daten
  • Optimale Steuerung der Liegezeiten eines Patienten
  • Kosteneinsparungen durch zentrales Verweildauer-Management
  • Ampel-Visualisierung als Kontrollinstrument
  • Flexibles, mehrstufiges Statuskonzept zur kundenindividuellen Abbildung der DRG‑Freigabeprozesse
  • Nahtlose Integration in das nachgelagerte Abrechnungssystem (SAP-ISH)
  • Erkennung, Zusammenführung, Bearbeitung und Abrechnung von Wiederkehrern