header-startseite-bearbeitet11.jpg

Gestalten Sie Ihre digitale Zukunft mit passgenauen Lösungen von Meierhofer

Software für die entscheidenden Momente

Ihr Partner für die digitale Zukunft

Lösungen für eine patientenzentrierte Gesundheitsversorgung

Meierhofer-Logo

Sie haben Fragen? Rufen Sie uns an!

Sie erreichen uns Mo-Fr von 8.00-18.00 Uhr - D +49 89 442316-0 | AT +43 7435 59170-0 | CH +41 31 33020-80

Sie suchen etwas Bestimmtes?

Pressekontakt

christiane-stagge.jpg

Christiane Stagge

+49 89 442316-665

Berichterstattung

KMA Online // Meierhofer führt M-PDMS am Kreisklinikum Siegen ein

11.09.2019

Die Meierhofer Medizintechnik GmbH hat am Kreisklinikum Siegen erfolgreich das Patientendatenmanagementsystem M-PDMS eingeführt. Zusammen mit dem Krankenhausinformationssystem M-KIS ist nun ein nahtloser Informationsaustausch zwischen Intensivstation und Normalstation möglich.

Mehr erfahren

E-Health-Com // Vernetzung von Experten aus Medizin und Pflege: Bessere Versorgung im ländlichen Raum durch Telemedizin

27.08.2019

Die Teleintensivmedizinplattform Baden-Württemberg ist erfolgreich live gegangen. Krankenhäuser im ländlichen Raum, wie das Zollernalb Klinikum, können dank Telemedizin bei Diagnostik und Therapie von hochkomplexen Erkrankungen profitieren, indem sie Informationen mit den Experten vom Universitätsklinikum Tübingen austauschen. Über das M-PDMS können Konsilärzte dabei schnell und einfach unter Einhaltung der jeweiligen Benutzerrechte auf die Patientendaten zugreifen.

Mehr erfahren

Clinicum // Merian Iselin Klinik: Wie Belegärzte besser digital kommunizieren

20.06.2019

Ein Erfolgsbeispiel aus der Schweiz: Die Merian Iselin Klinik erleichtert ihren Belegärzten die elektronische Anmeldung der Patienten und Zuweisungen für OPs: Über die Lösung von samedi können Ärzte schnell und übersichtlich ihre Termine in der Klinik planen und koordinieren. Dank Schnittstelle zu M-KIS von Meierhofer können die Änderungen und Dateneingaben in das Krankenhausinformationssystem überspielt werden.

Mehr erfahren

KMA Online // Die digitale Intensivstation: Bessere Pflege durch PDMS und Telemedizin

14.05.2019

Die Intensivmedizin hat durch die Weiterentwicklung von technischen Geräten in den vergangenen Jahren enorme Fortschritte verzeichnet. Besonders von der Telemedizin kann die Intensivmedizin profitieren. Wie das funktioniert, zeigt ein Projekt aus Süddeutschland: Über die Teleintensivmedizinplattform Baden-Württemberg (TIP-BW) können sich Ärzte des Zollernalb Klinikums mit Spezialisten aus dem Universitätsklinikum Tübingen vernetzen und in Echtzeit Informationen über Televisiten oder Telekonsile austauschen. Meierhofer liefert das Patientendatenmanagementsystem M-PDMS.

Mehr erfahren

Mednic // DMEA: Digitalisierung braucht Tempo und Zusammenarbeit

10.04.2019

Unter einem neuem Namen hat die DMEA (vormals conhIT) sich viel vorgenommen: Statt als reiner Branchentreff zu fungieren, wollen die Akteure künftig den „Blick über den Tellerrand“ zum Programm machen und als Plattform für Gesundheit, Pflege und IT bisherige Grenzen hinter sich lassen. In einem Punkt sind sich alle einig: Die Zeit drängt, wenn Deutschland bei der digitalen Gesundheit nicht den Anschluss verlieren soll.

Mehr erfahren

eGovernment Computing // Rollout in Klinikgruppen: Alle Häuser mitdenken

21.03.2019

Informationssysteme für Krankenhäuser und Rehakliniken zu entwickeln ist das eine – die Anwendungen effizient und zur allseitigen Zufriedenheit auszurollen ist etwas anderes. Matthias Meierhofer, Gründer und Vorstandsvorsitzende der Meierhofer AG, über die Vorteile des Blueprint-Verfahrens beim Rollout.

Mehr erfahren 

NDR //Digitalisierung der Asklepios Hamburg Kliniken ist fernsehreif

21.12.2018

Am 21. Dezember 2018 berichtete der NDR in einem Fernsehbeitrag über das erfolgreiche Digitalisierungsprojekt der Asklepios Hamburg Kliniken und der Meierhofer AG.
Am 1. Oktober 2018 ging mit der Klinik Wandsbek das zweite Haus des Klinikverbundes auf Zukunftskurs. Bis 2021 werden alle sieben Standorte mit insgesamt 6.000 Anwendern auf das Krankenhausinformationssystem M-KIS der Meierhofer AG wechseln.

Zum TV-Beitrag

E-Health-Com //BDH-Kliniken entscheiden sich für Meierhofer

27.11.2018

Mit den BDH-Kliniken gewinnt Meierhofer zum Jahresende einen renommierten Neukunden im Rehabilitationsumfeld. Im Laufe der nächsten Jahre sollen nacheinander alle fünf Häuser des Bundesverbandes für Rehabilitation mit dem Krankenhausinformationssystem M-KIS auf einen einheitlichen digitalen Standard gehoben werden. Aktuell arbeiten die Kliniken in unterschiedlicher Ausprägung mit IT und Papier. Meierhofer führt mit seinem M-KIS die elektronische Patientenakte, Funktionen für das Patienten-, Stations- und Pflegemanagement, die Medikation und die Abrechnung ein.

Mehr erfahren

Krankenhaus-IT Journal //BDH-Kliniken entscheiden sich für Meierhofer

27.11.2018

M-KIS soll für fünf Rehakliniken sowohl als Reha- als auch Reha-/Akut-Lösung die Arbeitsprozesse standardisieren und die Dokumentationsqualität erhöhen.

Mehr erfahren

Health & Care Management //Teleintensivprojekt ist Ende September gestartet

13.10.2018

Eine bessere und wohnortnahe intensivmedizinische Patientenversorgung und der effiziente Einsatz medizinischer Ressourcen sind die Ziele Projekts zum Aufbau einer Teleintensivmedizinplattform (TIP) in Baden-Württemberg. Es ist Ende September gestartet und soll mit einer Telemedizinplattform dabei helfen, Intensivstationen von Krankenhäusern unterschiedlicher Versorgungsstufen zu vernetzen. Dadurch soll die Online-Kommunikation medizinisch relevanter Informationen in „Echtzeit“ zu möglichen werden. An dem Projekt als Technologiepartner beteiligt ist u.a. Meierhofer Medizintechnik. Das Unternehmen bringt das Dokumentationssystem M-PDMS für die Intensivmedizin ein. Die Teleintensivmedizin wird von der Universitätsklinik Tübingen (UKT) gemeinsam mit dem Zollernalb Klinikum in Albstadt realisiert.

Mehr erfahren

kma //Neues Teleintensivprojekt in Baden-Württemberg gestartet

10.10.2018

Unter Leitung der Universitätsmedizin Tübingen ist der Startschuss für ein umfassendes Digitalisierungsprojekt in der Intensivmedizin abgegeben worden.

Mehr erfahren

kma //Unimedizin Greifswald vereint Krankenversorgung und medizinische Forschung mit KAS+

05.07.2018

An der Universitätsmedizin Greifswald wurde zum 1. Juli das bundesweit erste forschungsunterstützende klinische Arbeitsplatzsystem KAS+ gestartet.
Medizinische Daten aus der Krankenversorgung können erstmals unmittelbar, wesentlich schneller und qualitativ umfassender der Forschung zugute kommen.

Mehr erfahren

E-Health-Com //Greifswald: Universitärer Forschungsstandort in Vorpommern wird digital

04.07.2018

Die Universitätsmedizin Greifswald geht voran in das neue digitale Zeitalter. Zum 1. Juli wurde das bundesweit erste forschungsunterstützende klinische Arbeitsplatzsystem KAS+ offiziell gestartet. Medizinische Daten aus der Krankenversorgung können erstmals unmittelbar, wesentlich schneller und qualitativ umfassender der Forschung zugutekommen. Krankenversorgung und medizinische Forschung sind nun an der Unimedizin digital durch ein modernes Gesamtsystem KAS+ untrennbar miteinander verbunden. Grundlage ist weiterhin die Zustimmung jedes Patienten.

Mehr erfahren

kma //Partner für die digitale Transformation

30.05.2018

Krankenhäuser stehen vor enormen Herausforderungen bei der Digitalisierung ihres Geschäftsfeldes. Rechtsprechung, digitale Mitarbeiter und Patienten fordern Veränderungen. Es klappt, wenn sich der IT-Anbieter als Partner versteht, sagt Matthias Meierhofer, Vorstandsvorsitzender Meierhofer AG.

Mehr erfahren

E-Health-Com //Greifswald geht mit Forschung online

25.04.2018

Doppelter Sprung nach vorn: Die Universitätsmedizin Greifswald schließt sich dem MIRACUM-Konsortium an und kommt mit der Integration von Krankenversorgung und Forschung voran.

Mehr erfahren

kma //conhIT 2018 geht mit Ausstellerrekord zu Ende

21.04.2018

Die conhIT, die vom 17. bis zum 19. April auf dem Berlin Messegelände stattgefunden hat, zieht eine positive Bilanz: 577 Aussteller präsentierten ihre Produktinnovationen und rund 10 000 Besucher aus aller Welt informierten sich über Themen wie Interoperabilität, IT-Sicherheit und digitale Transformation im Gesundheitswesen.

Mehr erfahren

E-Health-Com //conhIT 2018 geht mit Ausstellerrekord zu Ende

19.04.2018

Messe, Kongress, Akademie und Networking – die conhIT – Connecting Healthcare IT, die vom 17. bis zum 19. April auf dem Berlin Messegelände stattgefunden hat, zieht eine positive Bilanz: 577 Aussteller präsentierten ihre Produktinnovationen und rund 10.000 Besucher aus aller Welt informierten sich über Themen wie Interoperabilität, IT-Sicherheit und digitale Transformation im Gesundheitswesen.

Mehr erfahren

kma //Potenziale heben durch das Vermeiden von Übertragungsfehlern

11.04.2018

Wozu braucht es ein PDMS? Besseres Abrechnungstool? Klinische Hilfestellung? Wichtiger Schritt auf dem Weg zur elektronischen Patientenakte? Ja, genau. Darüber hinaus verbessert es die Behandlungsqualität und sorgt dafür, dass die erbrachten Leistungen genauer abgerechnet werden können.

Mehr erfahren

kma //Spannung um mögliche Konsolidierung des Marktes steigt

11.04.2018

Seit Jahren beschwören Branchenkenner die bevorstehende Konsolidierung des Marktes für Kranken­haus­informationssysteme (KIS) – doch bis dato ist kein großer Player vom Markt verschwunden. Mit Philips stürmt sogar ein weiteres Schwergewicht aufs Parkett und heizt die Gerüchteküche noch mehr an.

Mehr erfahren

kma //Gesundheits-IT in Richtung Patienten öffnen

28.03.2018

Bei den Neu- und Weiterentwicklungen der IT-Lösungen für das Gesundheitswesen kommt auf der conhIT 2018, die vom 17. bis zum 19. April in Berlin stattfindet, der IT-basierten Einbindung des Patienten eine zentrale Bedeutung zu.

Mehr erfahren

Schaffler Verlag //conhIT 2018: Fachlicher Austausch wieder hoch im Kurs

06.03.2018

In weniger als zwei Monaten ist es so weit: Die conhIT – Connecting Healthcare IT 2018 öffnet vom 17. bis zum 19. April ihre Tore. Unsere Aussteller sind mitten in den Vorbereitungen ihres Messe-Auftritts, um den mehr als 9.000. Neben etablierten Unternehmen freuen wir uns auch, erstmalig mehr als 25 Startups - unter anderem aus Deutschland, China, Österreich, Polen, der Schweiz und Dänemark - mit innovativen Ideen auf der Sonderfläche Startup-Café begrüßen zu dürfen.erwarteten Fachbesuchern aus dem Gesundheitswesen die neusten Entwicklungen und IT-Lösungen der Branche zu präsentieren.

Mehr erfahren

Clinicum //Alles neu, pünktlich bereit und im Alltag schon bewährt

01.03.2018

Ein Neubau auf der grünen Wiese: Die Privatklinik Medicnova hat Anfang Jahr in Gamprin-Bendern eine Punktlandung hingelegt. Exakt zur Eröffnung stand alles bereit: ein vielseitiges medizinisches Leistungspaket, Komfort in den Patientenzimmern und als digitales Herzstück ein KIS. Das stellte eine besondere Herausforderung dar. "clinicum" interessierte die Details

 

CLINICUM //Mehr Medikationssicherheit und Mobilität – patients first

01.01.2018

Wenn die conhIT vom 17. bis 19. April stattfindet, wird sich erneut eine sehr grosse Anzahl Schweizer Besucherinnen und Besucher in der Halle Süd der Messe Berlin einfinden. Europas führender eHealth-Event ist längst zu einem der wichtigsten Anlässe für unser Gesundheitswesen geworden. Das freut den Veranstalter, den Bundesverband Gesundheits-IT (bvitg). Wir interviewten Matthias Meierhofer, der den Verband bis zum letzten Jahr präsidierte und der mit seinem gleichnamigen Unternehmen einen besonders engen Kontakt zum Schweizer Markt pflegt.

Schaffler Verlag //Aus Löser Medizintechnik wird Meierhofer Medizintechnik GmbH: Neuer Auftritt auf dem DIVI 2017

06.12.2017

Auf der Jahrestagung der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) 2017 präsentiert sich die ehemalige Löser Medizintechnik GmbH erstmals unter neuem Namen. Im Zuge der Vereinheitlichung des gesamten Meierhofer Markenauftritts, zieht die Löser Medizintechnik GmbH auch namentlich unter das Dach des Lösungsanbieters für die digitale Patientenversorgung. Die Meierhofer AG hatte eine Mehrheit des PDMS-Spezialisten aus Leipzig bereits 2015 übernommen. Das webbasierte PDMS PREDEC View wird in M-PDMS umbenannt.

Mehr erfahren

CLINICUM //Nahtlos digital für mehr Patientensicherheit

01.11.2017

Patientendatenmanagementsysteme (PDMS) liegen im Trend. Die Systeme ersetzen im OP und auf der Intensivstation die Dokumentation auf Papier. In Kombination mit einem Krankenhausinformationssystem (KIS) lässt sich der Behandlungsweg des Patienten medienbruchfrei über alle Stationen hinweg dokumentieren. Dies steigert nicht nur die Behandlungsqualität, es sorgt auch dafür, dass die erbrachten Leistungen genauer abgerechnet werden können.

CLINICUM //Die IT wandelt sich zum Game-Changer

01.09.2017

Das Schweizer Gesundheitssystem und insbesondere die Spitäler stehen vor grossen Herausforderungen. Ihre Rolle verändert sich in der digitalen Welt. Der Patient wird plötzlich zu einem Gegenüber, der Mitreden möchte - ermutigt durch eigene digitale Erfahrungen und der Aufforderung Verantwortung zu übernehmen. Das hat auch Auswirkungen auf die Klinik-IT-Anbieter.

QUALITAS //Interoperabilität als Voraussetzung für die Medizin 4.0

01.09.2017

Der digitale Patient ist in aller Munde, doch am Gesundheitswesen beißt er sich noch immer die Zähne aus. Er ist informiert und möchte informieren, nutzt Health-Apps, bietet sich als aktiver Partner im eigenen Genesungsprozess an und findet dennoch kaum Anknüpfungspunkte an die Leistungserbringer. Eine echte Herausforderung für die traditionellen Gesundheitsanbieter und auch für ihre IT-Systeme.

ÖKZ //Terminiserungstool für Arzt und Patient

08.06.2017

Ab sofort erweitern Online-Lösungen rund um die Aufnahme-, Entlass- und Patientenkoordination das Produktportfolio von MEIERHOFER. Möglich wird dies durch eine strategische Beteiligung der MEIERHOFER Unternehmensgruppe an der samedi GmbH. Die Software ist seit 2008 erfolgreich in über 4.500 Praxen und 200 Kliniken im D-A-CH-Raum bei über 9 Mio. Patienten im Einsatz.

QUALITAS //IT-Lösungen für Führung, Organisation und QM-RM

08.06.2017

Marktübersicht der IT-Lösungen für Gesundheitseinrichtungen. IT-Lösungen für Führung, Organisation und QM/RM.

E-Health-Com //KIS-Hersteller beteiligt sich an Samedi

20.04.2017

Überraschung im Vorfeld der conhIT: MEIERHOFER steigt bei dem Berliner Unternehmen samedi ein, seit zehn Jahren ein Vordenker des digital vernetzten Gesundheitswesens in Deutschland.

kma //Meierhofer beteiligt sich an samedi

11.04.2017

Mit der strategischen Beteiligung baut der Anbieter von Informations- und Funktionslösungen sein Portfolio an IT-Lösungen zur intersektoralen Vernetzung weiter aus. kma-online sprach dazu mit den beiden Geschäftsführern.

ÖKZ //Meierhofer auf Wachstumskurs

01.04.2016

Welchen Einfluss die jüngsten projekte des Anbieters von integrativen IT-Lösungen für Einrichtungen im Gesundheitswesen haben, berichten DI Udo Bräu und Mag. Michaela Kainsner im Gespräch mit ÖKZ.

Clinicum //Die Investitionssicherheit der Kunden bleibt im Fokus

01.04.2016

Im Januar vermeldete der mittelständische KIS-Anbieter MEIERHOFER für den deutschen Markt grosse Deals: Zum einen gewann das Unternehmen sieben Hamburger Kliniken der Asklepios Kliniken GmbH, dem zweitgrössten privaten deutschen Klinikenbetreiber, und zum zweiten erhielt MEIERHOFER den Zuschlag der Universitätsmedizin Greifswald (UMG) für die Einführung des klinischen Arbeitsplatzsystems.